Grünes im Leben

Kraft tanken im Grünen

Kraft tanken im Grünen ist JETZT! Nach Ostern beginnt an ganz vielen Stellen die Natur ihr Wintermantel auszuziehen. Die Blüten in den Gärten sind Vorboten dessen, was auf den nicht kultivierten Feldern, im Wald oder in wilden Gegenden geschieht. Die ersten Triebe von Brennnesseln, Giersch, Frauenmantel (wie auf dem Titelbild) haben sich durch die teilweise dicke Schicht von Herbstblättern durchgekämfpt. Veilchen erfreuen die Augen und meine Seele mit ihrer Farbenpracht, Gänseblümchen lachen einen regelrecht an…

Idealer Zeitpunkt

Und die Liste der Anzeichen dafür, dass der Frühling unter uns weilt, ist lang. Für mich eine fabelhafte Gelegenheit, noch mehr rauszugehen und sich von dieser freudigen Stimmung anstecken zu lassen. Sauerstoff tanken ist nur eins der vielen attraktiven Seiten, die die Natur in dieser Jahreszeit bietet. Durch das viele Grün und die enorme Wachstumskraft, die der Natur innewohnt, wird eine extrem positive und stärkende Wirkung auf uns ausgeübt. Natürlich ist dafür kein Smoothie nötig! Allerdings ist dies der perfekte Augenblick, wenn Sie Smoothies probieren wollen oder mit wilden Kräutern einsteigen möchten.

Es ist Zeit diese Kraft der Natur zu spüren und sich die fast greifbare Kraft des Chlorophylls zu Nutze zu machen. In Resonanz mit unserem natürlichen Umfeld können wir neue Kraft schöpfen und Energievorräte anlegen. Sie werden merken, das beflügelt die Seele und wir regenerieren.

Kraft zum Trinken

Für diejenigen, die gerne ein Rezept ausprobieren wollen, hier mein Tip des Tages: wilde Kräuter. Es reicht völlig eine Handvoll zu nehmen. Diese pflücken Sie an sauberen Orte, wo sie reichlich wachsen und  an denen, Sie sich wohl fühlen. Da sind sie besonders stark und wirksam. Für mich heute: glänzende, junge Gierschtriebe, Goldnessel, Huflattich mit Blüte und aus dem Garten eine kleine Handvoll Melisse (wirkt ausgleichend auf dem gereizten Nervensystem):

  • Feldsalat: es soll appetitlich aussehen und knackig frisch, 2 bis 3 Handvoll
  • Äpfel: 2 (natürlich bio, mit Schale und Kernen aber ohne Stängel)
  • Datteln: 2 (ohne Kern ODER ENTKERNEN 🙂 )
  • Biozitrone: 1 Scheibe  mit Schale und der Saft der restlichen Zitrone
  • Baobab-Pulver: 1 TL (ich bestelle Powerfood meist bei Pure Raw)
  • Schliesslich gutes Wasser, soviel Sie möchten, je nachdem, welche Konsistenz Sie wünschen

Dieser Smoothie ist herrlich frisch und mit dem Baobabpulver kriegt das Immunsystem einen zusätzlichen Kick!

Ich wünsche einen guten Start in die Woche und in den Frühling natürlich.

Herzlichst,

Ihre Isabelle Tschernig-Lorenzi